Vadim Gluzman

In Nagold:
Meisterkurs für Violine
vom 12. bis 18. August 2018

Vadim Gluzmans außergewöhnliche Kunstfertigkeit besteht in der Fortsetzung der großen Geigertradition des 19. und 20. Jahrhunderts, die er mit der Frische und Dynamik der Gegenwart belebt. Zu seinem breit gefächerten Repertoire zählt insbesondere auch die zeitgenössische Musik, die er fördert und liebt. Er ist ein weltweit gefragter Solist; Livemitschnitte sowie preisgekrönte Aufnahmen, die er exklusiv für das Label BIS aufgenommen hat, ergänzen seine umfangreiche Konzerttätigkeit.
Der israelische Geiger tritt regelmäßig mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Boston und dem Chicago Symphony Orchestra, dem London und dem Israel Philharmonic Orchestra, dem Leipziger Gewandhausorchester und vielen anderen auf. Er arbeitet dabei mit führenden Dirigenten wie Neeme Järvi, Andrew Litton, Tugan Sokhiev, Itzhak Perlman, Paavo Järvi, Rafael Frühbeck de Burgos, Hannu Lintu, Peter Oundjian und Vassili Sinaisky zusammen. Er ist regelmäßiger Gast bei den Festivals Verbier, Ravinia, Lockenhaus, Pablo Casals, Colmar und Jerusalem sowie bei der Kronberg Adacemy und beim North Shore Chamber Music Festival in Northbrook Illinois, das er gemeinsam mit seiner Ehefrau und langjährigen Kammermusikpartnerin am Klavier, Angela Yoffe, gründete.
Höhepunkte der Saison 17/18 sind Auftritte beim Boston Symphony Orchestra unter Tugan Sokhiev, sein Debüt mit dem Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam unter dem Dirigat Riccardo Chaillys sowie die Wiedereinladung nach Leipzig zum Gewandhausorchester, mit Robert Trevino und dem Tschaikowsky-Violinkonzert. Zu Leonard Bernsteins 100-jährigen Geburtstag wird er mit dessen Serenade für Violine und Orchester beim BBC Symphony Orchestra in London und beim San Francisco Symphony Orchestra in den USA zu Gast sein. In München wird er zusammen mit dem Bayerischen Staatsorchester und Daniele Rustioni mit zwei Aufführungen des Violinkonzerts Nr. 2 von Prokofjew zu hören sein, für dessen Einspielung (BIS) er gerade mit jeweils fünf Sternen vom BBC Music Magazine, Diapason und RONDO Magazin ausgezeichnet wurde.
Im Jahr 2018 ist Vadim Gluzman ausgezeichneter Artist in Residence am Peabody Institut in Baltimore und unterrichtet eine ausgewählte Gruppe von Studenten.
Vadim Gluzman spielt die aus dem Jahre 1690 stammende „ex-Leopold Auer“-Stradivari, die ihm als ständige Leihgabe von der Stradivari Society Chicago zur Verfügung gestellt wird.